In der Gen­er­alver­samm­lung am 7. Feb­ru­ar 2012 wur­den Dr. Fritz Feger aus Lage und Matthias Hans­mann aus Blomberg in den Auf­sicht­srat der Buch­stelle gewählt. Hein­rich-Wil­helm Tölle schied nach 21 Jahren aktiv­er Mitar­beit im Auf­sicht­srat tur­nus­gemäß aus.

Der Jahresab­schluss für das Wirtschaft­s­jahr 2010/11 wurde in der vorgelegten Form fest­gestellt. Darüber hin­aus wurde beschlossen, den Bilanzgewinn von € 63.534,54 in die anderen Ergeb­nis­rück­la­gen einzustellen. Bei Auf­stel­lung des Jahresab­schlusses wur­den bere­its € 27.229,00 vom Jahresüber­schuss von € 90.763,54 in die geset­zliche Rück­lage eingestellt.

Den Mit­gliedern des Vor­stands und des Auf­sicht­srates wurde ein­stim­mig Ent­las­tung erteilt.

Altabt Stephan Schröer aus dem Kloster Königsmün­ster in Meschede referierte im Anschluss an den offiziellen Teil der Gen­er­alver­samm­lung über das The­ma “Arbeit und Ver­ant­wor­tung — Anmerkun­gen eines Mönchs zur All­t­agskul­tur”.

Von links nach rechts: Jens Wegen­er, Her­mann Lake­mey­er, Hein­rich-Wil­helm Tölle, Cord-Hen­ning Bra­band, Armin Plaß, Friedrich Nie­der­meier, Doris Hölsch­er, Dr. Fritz Feger, Altabt Stephan Schröer, Matthias Hans­mann, Karl-Heinz Stocksmeier und Job­st-Wil­helm Friedrichsmeier.

Tagged with →