In der von Dr. Fritz Feger geleit­eten Jubiläumsver­samm­lung der Buch­stelle berichtete der Geschäfts­führer, Steuer­ber­ater Jens Wegen­er, über den Jahresab­schluss des Wirtschaft­s­jahres 2018/19. Es wurde ein Über­schuss von rd. € 18.000,00 erzielt, der in die Gewin­nrück­lage eingestellt wurde. Die Eigenkap­i­talquote erhöhte sich auf über 69%.

Vor­stand und Auf­sicht­srat wur­den ein­stim­mig ent­lastet. Richard Tölle, Exter­tal, wurde wieder in den Auf­sicht­srat gewählt. Friedrich Nie­der­meier aus Blomberg-Brün­trup stellte sich nach 21 Jahren ehre­namtlich­er Mitar­beit, davon 7 Jahre als Vor­standsvor­sitzen­der, nicht zur Wieder­wahl. Herr Nie­der­meier wurde mit einem Geschenk ver­ab­schiedet und durch Jens Wegen­er erset­zt. Erst­mals wurde somit ein haup­tamtlich­er Vor­stand bestellt. Herr Steuer­ber­ater Wegen­er ist bere­its seit Sep­tem­ber 2010 als Geschäfts­führer der Buch­stelle tätig.

Frau Agrarökonomin und Steuer­ber­a­terin Hel­la Gesine Niebuhr hielt einen Vor­trag zum The­ma: „Umsatzs­teuer — Weg­fall der Pauschalierung?“. Abschließend referierte Prof. Dr. Enno Bahrs von der Uni­ver­sität Hohen­heim zu dem The­ma: „Warum es sich den­noch lohnt, Land­wirt zu sein“.

Aus Anlass des 100- jähri­gen Jubiläums wurde von Her­rn Dr. Ste­fan Wiesekop­siek­er eine Chronik erstellt, die möglichst noch im Juni diesen Jahres präsen­tiert wer­den soll.

Tagged with →